Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für Torsten Hofmann. Eine Nutzung der Internetseiten von Torsten Hofmann ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Torsten Hofmann geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Torsten Hofmann hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung  von Torsten Hofmann beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a)    personenbezogene DatenPersonenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  • b)    betroffene PersonBetroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
  • c)    VerarbeitungVerarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  • d)    Einschränkung der VerarbeitungEinschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  • e)    ProfilingProfiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  • f)     PseudonymisierungPseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
  • g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung VerantwortlicherVerantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  • h)    AuftragsverarbeiterAuftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  • i)      EmpfängerEmpfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
  • j)      DritterDritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  • k)    EinwilligungEinwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Torsten Hofmann

Vogelsbergstr. 12

35410 Hungen

Deutschland

Tel.: 06036 / 90 52 80

E-Mail: info@torstenhofmann.net

Website: www.torstenhofmann.net

3. Cookies

Die Internetseiten der Torsten Hofmann verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Torsten Hofmann den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Torsten Hofmann erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Torsten Hofmann keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Torsten Hofmann daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der Torsten Hofmann enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

6. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

7. Rechte der betroffenen Person

  • a)    Recht auf BestätigungJede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  • b)    Recht auf AuskunftJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:
    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  • c)    Recht auf BerichtigungJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  • d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Torsten Hofmann gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Torsten Hofmann wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.Wurden die personenbezogenen Daten von der Torsten Hofmann öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Torsten Hofmann unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Torsten Hofmann wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.
  • e)    Recht auf Einschränkung der VerarbeitungJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Torsten Hofmann gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Torsten Hofmann wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.
  • f)     Recht auf DatenübertragbarkeitJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Torsten Hofmann wenden.
  • g)    Recht auf WiderspruchJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.Die Torsten Hofmann verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.Verarbeitet die Torsten Hofmann personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Torsten Hofmann der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Torsten Hofmann die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Torsten Hofmann zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der Torsten Hofmann oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
  • h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich ProfilingJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Torsten Hofmann angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  • i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen EinwilligungJede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

8. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

9. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google AdSense

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Google AdSense integriert. Google AdSense ist ein Online-Dienst, über welchen eine Vermittlung von Werbung auf Drittseiten ermöglicht wird. Google AdSense beruht auf einem Algorithmus, welcher die auf Drittseiten angezeigten Werbeanzeigen passend zu den Inhalten der jeweiligen Drittseite auswählt. Google AdSense gestattet ein interessenbezogenes Targeting des Internetnutzers, welches mittels Generierung von individuellen Benutzerprofilen umgesetzt wird.

Betreibergesellschaft der Google-AdSense-Komponente ist die Alphabet Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck der Google-AdSense-Komponente ist die Einbindung von Werbeanzeigen auf unserer Internetseite. Google-AdSense setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit der Setzung des Cookies wird der Alphabet Inc. eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-AdSense-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-AdSense-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an die Alphabet Inc. zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält die Alphabet Inc. Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die der Alphabet Inc. unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass die Alphabet Inc. ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von der Alphabet Inc. bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Google AdSense verwendet zudem sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in Internetseiten eingebettet wird, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen, wodurch eine statistische Auswertung durchgeführt werden kann. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die Alphabet Inc. erkennen, ob und wann eine Internetseite von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche Links von der betroffenen Person angeklickt wurden. Zählpixel dienen unter anderem dazu, den Besucherfluss einer Internetseite auszuwerten.

Über Google AdSense werden personenbezogene Daten und Informationen, was auch die IP-Adresse umfasst und zur Erfassung und Abrechnung der angezeigten Werbeanzeigen notwendig ist, an die Alphabet Inc. in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert und verarbeitet. Die Alphabet Inc. gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Google-AdSense wird unter diesem Link https://www.google.de/intl/de/adsense/start/ genauer erläutert.

10. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

11. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Remarketing

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Dienste von Google Remarketing integriert. Google Remarketing ist eine Funktion von Google-AdWords, die es einem Unternehmen ermöglicht, bei solchen Internetnutzern Werbung einblenden zu lassen, die sich zuvor auf der Internetseite des Unternehmens aufgehalten haben. Die Integration von Google Remarketing gestattet es einem Unternehmen demnach, nutzerbezogene Werbung zu erstellen und dem Internetnutzer folglich interessenrelevante Werbeanzeigen anzeigen zu lassen.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Remarketing ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Zweck von Google Remarketing ist die Einblendung von interessenrelevanter Werbung. Google Remarketing ermöglicht es uns, Werbeanzeigen über das Google-Werbenetzwerk anzuzeigen oder auf anderen Internetseiten anzeigen zu lassen, welche auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen von Internetnutzern abgestimmt sind.

Google Remarketing setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit der Setzung des Cookies wird Google eine Wiedererkennung des Besuchers unserer Internetseite ermöglicht, wenn dieser in der Folge Internetseiten aufruft, die ebenfalls Mitglied des Google-Werbenetzwerks sind. Mit jedem Aufruf einer Internetseite, auf welcher der Dienst von Google Remarketing integriert wurde, identifiziert sich der Internetbrowser der betroffenen Person automatisch bei Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse oder des Surfverhaltens des Nutzers, welche Google unter anderem zur Einblendung interessenrelevanter Werbung verwendet.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

12. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Google AdWords integriert. Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Internetseite durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google und eine Einblendung von Fremdwerbung auf unserer Internetseite.

Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person. Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob bestimmte Unterseiten, beispielsweise der Warenkorb von einem Online-Shop-System, auf unserer Internetseite aufgerufen wurden. Durch den Conversion-Cookie können sowohl wir als auch Google nachvollziehen, ob eine betroffene Person, die über eine AdWords-Anzeige auf unsere Internetseite gelangt ist, einen Umsatz generierte, also einen Warenkauf vollzogen oder abgebrochen hat.

Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseite zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google-AdWords erhalten Informationen von Google, mittels derer die betroffene Person identifiziert werden könnte.

Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

13. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Twitter

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Twitter integriert. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die Nutzer sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 280 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen und verbreiten können. Diese Kurznachrichten sind für jedermann, also auch für nicht bei Twitter angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den sogenannten Followern des jeweiligen Nutzers angezeigt. Follower sind andere Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers folgen. Ferner ermöglicht Twitter über Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines breiten Publikums.

Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist es, unseren Nutzern eine Weiterverbreitung der Inhalte diese Internetseite zu ermöglichen, diese Internetseite in der digitalen Welt bekannt zu machen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Twitter-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.

Twitter erhält über die Twitter-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Twitter eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Twitter-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Twitter von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Twitter-Account ausloggt.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

14. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

15. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

16. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

17. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

18. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

PayPal

PayPal hat diese Datenschutzerklärung entworfen, um zu erklären, wie PayPal als Datenverantwortlicher Ihre personenbezogenen Daten erfasst, speichert, verarbeitet, weitergibt und übermittelt, wenn Sie unsere Websites besuchen oder unsere Dienste nutzen. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf personenbezogene Daten, die relevant sind, wenn Sie unsere Websites besuchen oder unsere Dienste nutzen; sie gelten nicht für Daten im Zusammenhang mit Websites oder Diensten, die nicht uns gehören bzw. die wir nicht kontrollieren. Auch auf Websites oder Dienste von anderen PayPal-Kunden findet diese Erklärung keine Anwendung.

Als europäische Bank mit Sitz in Luxemburg erfüllen wir Datenschutz- und finanzregulatorische Vorschriften. Diese Erklärung stellt keinen “Rahmenvertrag” im Sinne der EU-Zahlungsdienstleistungsrichtlinie (2007/64/EG) dar oder setzt diese Richtlinie für den europäischen Wirtschaftsraum in sonstiger Weise um.

Die vorliegende Datenschutzerklärung dient ausschließlich dem Zweck, Ihnen Informationen über unsere Datenschutzmaßnahmen zu geben, und soll aufzeigen, welche Datenschutzoptionen Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Sie unsere Websites und Dienste nutzen. Bitte beachten Sie, dass unser Service-Angebot von Region zu Region unterschiedlich ausfallen kann. Diese Erklärung kann je nach betroffenen Websites und Diensten um zusätzliche Anmerkungen ergänzt werden. Zusätzliche Informationen finden Sie in der Erklärung zu Cookies und Tracking-Technologien und im Hinweis zu Bankvorschriften.

Wir haben einige Begriffe definiert, die wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung verwenden. Die Bedeutung der Begriffe in Großbuchstaben finden Sie im Bereich Definitionen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Datenschutzpraktiken haben, die in dieser Datenschutzerklärung nicht beantwortet werden, können Sie sich gerne an uns wenden.

2. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir?

Wir erfassen personenbezogene Daten von Ihnen, wenn Sie unsere Websites besuchen oder unsere Dienste nutzen. Dazu gehören folgende Informationen:

  • Informationen über Registrierung und Nutzung – Wenn Sie sich registrieren, um unsere Dienste zu nutzen, indem Sie ein Kontoeinrichten, erfassen wir personenbezogene Daten, die erforderlich sind, um die von Ihnen angeforderten Dienste bereitstellen zu können. Je nach ausgewählten Diensten kann es erforderlich sein, dass Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse und weitere Identifizierungsinformationen angeben, damit Sie ein Konto einrichten können. Gegebenenfalls bitten wir Sie, uns weitere personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, wenn Sie unsere Dienste nutzen.
  • Informationen über Transaktionen und Erfahrungen –Wenn Sie unsere Dienste nutzen oder auf unsere Websites zugreifen, beispielsweise, um Einkäufe bei Händlern zu tätigen, Zahlungen entgegenzunehmen, Zahlungen zu verarbeiten oder Geld an Freunde und Familie zu senden, erfassen wir die Informationen über die Transaktion sowie weitere Informationen im Zusammenhang mit der Transaktion, wie etwa den gesendeten oder angeforderten Betrag, den Betrag, der für Produkte oder Dienstleistungen bezahlt wurde, Händlerinformationen einschließlich Angaben zu Zahlungsquellen, die für die Transaktion verwendet wurden, Geräte-Informationentechnische Nutzungsdaten und Standortdaten.
  • Personenbezogene Daten von Transaktionsteilnehmern  Wenn Sie unsere Dienste nutzen oder auf unsere Websites zugreifen, erfassen wir personenbezogene Daten, die Sie uns über andere Teilnehmer, die im Zusammenhang mit der Transaktion stehen, bereitstellen.
  • Geld senden oder anfordern: Wenn Sie über unsere Dienste Geld senden oder anfordern, erfassen wir personenbezogene Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer und Bankkontoinformationen des Teilnehmers, der von Ihnen Geld erhält oder Geld an Sie sendet. In welchem Umfang personenbezogene Daten eines Teilnehmers erforderlich sind, hängt vom jeweiligen Dienst ab, den Sie zum Senden oder Anfordern von Geld verwenden.
  • Rechnungen bezahlen oder andere Personen zur Zahlung auffordern:  Wenn Sie unsere Dienste verwenden, um eine Zahlung zugunsten einer anderen Person anzuweisen, oder wenn Sie einen PayPal-Kunden auffordern, eine Rechnung von Ihnen zu begleichen, erfassen wir personenbezogene Daten über den Kontoinhaber wie Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse und Kontonummer der Rechnung, die Sie bezahlen oder deren Zahlung Sie anfordern.
  • Guthaben für Ihre Konten: Wenn Sie unsere Dienste nutzen, um Ihrem Konto oder einem anderen Konto, das Sie besitzen, Guthaben hinzuzufügen, oder wenn Sie einen PayPal-Kunden bitten, einem dieser Konten Guthaben hinzuzufügen, können wir personenbezogene Daten erfassen, die Sie über die andere Partei besitzen oder die die andere Partei über Sie besitzt, um die Anfrage zu bearbeiten. Wenn Sie beispielsweise unsere Dienste nutzen, um ein Handy aufzuladen oder Guthaben anfordern, das Sie Ihrem Handy-Konto hinzufügen möchten, erfassen wir ggf. personenbezogene Daten und andere Informationen, einschließlich der Handy-Kontonummer des anderen Teilnehmers.
  • Personenbezogene Daten über Ihre Freunde und Kontakte – gegebenenfalls können wir Ihnen besser bei Transaktionen mit Ihren Freunden und Kontakten helfen, wenn Sie die Daten aus Ihrer Kontaktliste mit Ihrem Konto verknüpfen. Wenn Sie Ihr Konto mit Ihrem Gerät oder einer Social-Media-Plattform verknüpfen, verwenden wir Daten aus Ihrer Kontaktliste (z.B. Name, Adresse und E-Mail-Adresse), um unsere Dienste zu verbessern.
  • Personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, um zusätzliche Dienste oder spezielle Online-Dienste zu beziehen – Wenn Sie eine optionale Website-Funktion anfordern oder nutzen oder wenn Sie erweiterte Dienste oder sonstige erweiterte Funktionen anfordern, erfassen wir ggf. weitere Informationen von Ihnen. Wir senden Ihnen eine separate Benachrichtigung zum Zeitpunkt der Erfassung, wenn die personenbezogenen Daten auf andere Art verwendet werden, als in dieser Datenschutzerklärung festgelegt ist.
  • Personenbezogene Daten über Sie, wenn Sie die Dienstleistung “Zahlung ohne PayPal-Konto” nutzen – Bestimmte eingeschränkte Dienste sind verfügbar, ohne dass man sich in ein PayPal-Konto einloggen oder ein Konto einrichten muss. Diese Dienste werden auch als Zahlung ohne PayPal-Konto bezeichnet. Wir erheben personenbezogene Daten, Informationen über verwendete Zahlungsinstrumente, Gerätedetails, technische Nutzungsdaten und Standortdaten, damit wir die Transaktion durchführen können. Wenn Sie Inhaber eines Kontos sind und eine Zahlung ohne ein PayPal-Konto vornehmen, erfassen wir Informationen über die Transaktion und verknüpfen sie im Rahmen unserer Compliance- und Analysetätigkeiten mit Ihrem Konto. Wenn Sie kein Inhaber eines Kontos sind und eine Zahlung ohne ein PayPal-Konto vornehmen, erfassen und speichern wir alle Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, und verwenden diese gemäß dieser Datenschutzerklärung.
  • Personenbezogene Daten über Sie von Drittanbietern – Wir erhalten Informationen von Drittanbietern wie z.B. Händlern, Datenanbietern und Kreditauskunfteien, soweit dies gesetzlich zulässig ist.
  • Andere Daten, die wir erfassen, wenn Sie unsere Websites oder Dienste nutzen –Wir können zusätzliche Informationen von Ihnen oder über Sie erfassen, wenn Sie mit uns kommunizieren, sich an unsere Kunden-Support-Teams wenden oder an einer Umfrage teilnehmen.

3. Warum speichern wir personenbezogene Daten?

Wir bewahren personenbezogene Daten in einem identifizierbaren Format für die erforderliche Mindestdauer auf, die per Gesetz oder Regulationen vorgeschrieben ist oder die unseren geschäftlichen Zwecken entspricht. Wir bewahren personenbezogene Daten für längere Zeiträume auf, als es gesetzlich erforderlich ist, wenn dies in unserem rechtmäßigen Geschäftsinteresse liegt und nicht gesetzlich verboten ist. Wenn Ihr Konto geschlossen ist, können wir Maßnahmen ergreifen, um personenbezogene Daten und weitere Informationen zu maskieren, jedoch behalten wir uns die Möglichkeit vor, die Daten so lange aufzubewahren und darauf zuzugreifen, wie es gemäß den geltenden Gesetzen erforderlich ist. Wir werden solche personenbezogenen Daten weiterhin gemäß dieser Datenschutzerklärung nutzen und offenlegen.

Die Cookies, die wir verwenden, haben feste Ablaufzeiten. Wenn Sie innerhalb dieser Zeiten unsere Websites besuchen oder unsere Dienste nutzen, werden die Cookies automatisch deaktiviert, und gespeicherte Daten werden gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Erklärung über Cookies und Tracking-Technologien.

4. Wie verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus zahlreichen Gründen, die gemäß den Datenschutzgesetzen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und in der Schweiz zulässig sind.

  • Um die Websites zu betreiben und Dienste bereitzustellen, einschließlich:
    • um Zahlungen anzuweisen, Geld zu senden oder anzufordern, Guthaben auf einem Konto hinzuzufügen oder Rechnungen zu bezahlen;
    • um Ihren Zugriff auf ein Konto zu authentifizieren;
    • um mit Ihnen in Bezug auf Ihr Konto, die Websites, Dienste oder PayPal zu kommunizieren;
    • um eine Kontoverbindung zwischen Ihrem Konto und einem Drittanbieter-Konto oder einer Drittanbieter-Plattform zu erstellen;
    • um Ihre Kreditwürdigkeit zu ermitteln und andere Bonitätsprüfungen durchzuführen, Anwendungen zu bewerten, Informationen auf Genauigkeit zu prüfen und für Verifizierungsmaßnahmen zu vergleichen; und
    • Sicherstellen, dass Ihr Konto und Ihre Finanzdaten stets auf dem neuesten Stand sind.
  • Um unsere geschäftlichen Anforderungen zu verwalten, z.B. zum Überwachen, Analysieren und Verbessern der Leistung und Funktionalität von Diensten und Websites.  Zum Beispiel analysieren wir das Nutzerverhalten und führen Recherchen über die Verwendung unserer Dienste durch.
  • Um Risiken unter Kontrolle zu halten und unsere Seiten, Dienste sowie unsere Kunden vor Betrug zu schützen, indem wir Ihre Identität bestätigen, verwenden PayPals Tools zur Erkennung von Risiken und Betrug personenbezogene Daten, Geräteinformationen, Daten zur technischen Nutzung und Standortbestimmung von unseren Seiten und Websites, die PayPal-Dienste zur Unterstützung bei der Ermittlung und Prävention von Betrug und Missbrauch unserer Dienstleistungen anbieten.
  • Um unsere Verpflichtungen zu erfüllen und die Bedingungen unserer Websites und Dienste durchzusetzen. Dies umfasst auch die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Vorschriften.
  • Um unsere gerechtfertigten Interessen wahrzunehmen, einschließlich:
    • Durchsetzen der Bedingungen unserer Websites und Dienste;
    • Verwalten unserer tagtäglichen Geschäftsanforderungen, wie Überwachung, Analyse;
    • Risiko, Betrug und Missbrauch unserer PayPal-Dienste unter Kontrolle zu halten;
    • Anonymisieren personenbezogener Daten, um zusammenfassende Statistiken an Dritte wie Unternehmen und die Öffentlichkeit weitergeben zu können, aus denen hervorgeht, wie, wann und warum Nutzer auf unsere Websites zugreifen und unsere Dienste nutzen. 
    • für Business to Business-Marketing; und
    • Anbieten von personalisierten Diensten (auch bekannt als interessenbasiertes Marketing) auf Drittanbieter-Websites und Online-Diensten von PayPal.  Wir können Ihre personenbezogenen Daten und sonstige Informationen, die wir gemäß dieser Datenschutzerklärung erfasst haben, nutzen, um Ihnen personalisierte Anzeigen, Funktionen oder Angebote auf Websites von Drittanbietern bereitzustellen.
  • Mit Ihrer Zustimmung, einschließlich für Folgendes:
    • Um PayPal-Produkte und Online-Dienste und die Produkte und Dienstleistungen nicht zum Konzern gehöriger Unternehmen zu bewerben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Marketing-Inhalte und bestimmte Dienste oder Seiten auf Ihre Interessen bei PayPal und auf anderen Webseiten von Drittanbietern ausrichten zu können.
    • Um Cookies und andere Tracking-Technologien einzusetzen und Ihnen so personalisierte Anzeigen, Funktionen, Dienstleistungen oder Angebote bereitzustellen und/oder um mit anderen Drittanbietern wie Händlern, Werbe- oder Analytikunternehmen zusammenzuarbeiten und Ihnen so diese personalisierten Dienste zur Verfügung zu stellen (auch als interessenbasiertes Marketing bezeichnet).
    • Um Ihnen standortspezifische Optionen, Funktionen oder Angebote bieten zu können, wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Standortangaben über die Dienste zur Verfügung zu stellen. Wir verwenden diese Informationen, um die Sicherheit der Websites und Dienste zu verbessern und Ihnen standortbezogene Dienste wie Werbung, Suchergebnisse und andere personalisierte Inhalte (auch als interessenbasiertes Marketing bezeichnet) zu bieten. 
    • Damit Sie andere Personen schneller finden und mit ihnen in Verbindung treten können, nutzen wir die Daten, die Sie an unseren Dienst übermittelt haben, gegebenenfalls, um Ihnen Verbindungen zu Personen vorzuschlagen, die Sie vielleicht kennen. Beispielsweise können wir Informationen, die wir aufgrund der Nutzung unserer Dienste durch Sie und Ihre Kontakte über Sie haben, und Informationen, die Sie und andere uns zur Verfügung stellen, verknüpfen, um Ihnen Personen vorzuschlagen, die Sie möglicherweise kennen oder mit denen Sie eventuell über unsere Dienste in Kontakt treten möchten. Soziale Funktionen und Funktionen, die dazu dienen, die Nutzung unserer Dienste mit anderen einfacher zu gestalten, variieren je nach Dienst. 
    • Um auf Ihre Anfragen zu antworten, z.B. um Sie in Bezug auf eine Frage zu kontaktieren, die Sie an unser Kundenservice-Team gerichtet haben. 

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit und kostenlos widerrufen. Anweisungen dazu finden Sie im Abschnitt „Ihre Datenschutzoptionen“.

5. Geben wir personenbezogene Daten weiter?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten oder sonstige Informationen über Sie auf verschiedene Arten gemäß diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung an Dritte weitergeben. Wir können Ihre personenbezogenen Daten oder andere Informationen aus folgenden Gründen weitergeben:

An andere Mitglieder der PayPal-Unternehmensgruppe: Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Mitglieder der PayPal-Unternehmensgruppe weitergeben, unter anderem um die Dienste zu erbringen, die Sie angefordert oder autorisiert haben, um Risiken zu steuern, um die Erkennung und Prävention potenziell illegaler oder betrügerischer Handlungen und sonstiger Verstöße gegen unsere Richtlinien und Vereinbarungen zu fördern und um die Verfügbarkeit und Konnektivität der PayPal-Produkte, -Dienste und -Kommunikation verwalten zu können.

An andere Unternehmen, die Dienste für uns erbringen: Wir geben personenbezogene Daten an andere Serviceprovider weiter, die Dienste und Funktionen auf unsere Anweisung und in unserem Namen ausführen. Diese Serviceprovider stellen Ihnen beispielsweise Dienste bereit, verifizieren Ihre Identität, unterstützen uns bei der Verarbeitung von Transaktionen, senden Ihnen Werbung für unsere Produkte und Dienste oder bieten Ihnen Kundensupport.

An andere Finanzeinrichtungen: Wir geben personenbezogene Daten an andere Finanzeinrichtungen weiter, mit denen wir eine Partnerschaft eingegangen sind, um Produkte zu entwickeln und anzubieten. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung dürfen diese Finanzeinrichtungen die Informationen nur dazu verwenden, PayPal- oder verwandte Produkte zu vermarkten und anzubieten. Wir können personenbezogene Daten auch weitergeben, um Transaktionen zu verarbeiten, Ihnen Vorteile in Zusammenhang mit bestimmten Karten zu gewähren und Ihre Finanzdaten auf dem neuesten Stand zu halten.

An die anderen Teilnehmer Ihrer Transaktionen, wenn Sie Dienste nutzen, wie z.B. an andere Nutzer, Händler und deren Dienstanbieter: Wir können Informationen über Sie und Ihr Konto an die anderen Teilnehmer, die mit der Bearbeitung Ihrer Transaktionen zu tun haben, weitergeben. Das schließt andere Nutzer, denen Sie Geld senden oder von denen Sie Geld erhalten, sowie Händler und deren Dienstanbieter ein. Die Informationen können Folgendes enthalten:

  • Personenbezogene Daten und Kontoinformationen, die erforderlich sind, um die Transaktion durchzuführen;
  • Personenbezogene Daten, die andere Transaktionsteilnehmer zur Klärung von Konflikten und zur Prüfung und Prävention von Betrug benötigen; und
  • Anonymisierte Daten und Performance-Analysen, die Händlern dabei helfen, die Nutzung unserer Dienste besser zu verstehen und die Zufriedenheit der Nutzer zu steigern.

An andere Dritte aus geschäftlichen Gründen oder wenn dies gesetzlich zulässig oder erforderlich ist: Wir können aus geschäftlichen Gründen Informationen über Sie an Dritte weitergeben oder wenn die Weitergabe gesetzlich zulässig oder erforderlich ist. Dies gilt in folgenden Fällen:

  • Wenn wir dazu verpflichtet sind, um ein Gesetz, einen rechtlichen Beschluss oder eine Vorschrift zu erfüllen;
  • an Strafverfolgungsbehörden, andere Regierungsbeamte oder andere Dritte aufgrund einer Vorladung, eines Gerichtsbeschlusses oder eines anderen gesetzlichen Verfahrens oder einer Anforderung, wenn PayPal oder die PayPal-Unternehmensgruppe davon betroffen ist;
  • wenn wir nach eigenem Ermessen der Auffassung sind, dass die Weitergabe von personenbezogenen Daten erforderlich oder angemessen ist, um physische Schäden oder finanzielle Verluste zu verhindern oder um die Untersuchung einer möglichen oder tatsächlichen illegalen Aktivität zu unterstützen;
  • um wesentliche Interessen einer Person zu schützen;
  • an Auskunfteien und Datenverarbeiter zwecks Referenz für Kreditprüfungen, zur Betrugsprävention und zu Compliance-Zwecken;
  • um Verstöße gegen Nutzungsvereinbarungen oder sonstige den Diensten zugrundeliegende rechtliche Bestimmungen zu untersuchen oder um diese Rechtsinstrumente durchzusetzen;
  • zum Schutz unserer Vermögenswerte, Dienste und Rechte;
  • um einen Kauf oder Verkauf des Unternehmens oder von Teilen des Unternehmens zu unterstützen;
  • in Zusammenhang mit Versanddienstleistungen und ähnlichen Diensten für Einkäufe mit einem unserer Dienste;
  • zwecks Beurteilung und Steuerung von Risiken und Prävention von Betrug, der sich gegen uns und unsere Kunden richtet, und von Betrug in Zusammenhang mit unseren Websites oder Diensten. Dies umfasst auch Betrug, in den unsere Geschäftspartner, strategischen Ventures oder andere Personen und Händler involviert sind (z.B. eBay, Inc.) oder der sich bei diesen Personen ereignet;
  • an unsere Bankpartner gemäß den Regeln der Kreditkartenvereinigungen zur Aufnahme in die Liste der gekündigten Händler;
  • an Auskunfteien und Inkassounternehmen;
  • an Unternehmen, mit denen ein Firmenzusammenschluss oder eine Übernahme geplant ist,
  • um unsere Funktionen im Bereich Audit, Compliance und Unternehmensführung zu unterstützen.

Mit Ihrer Zustimmung: Wir geben Ihre personenbezogenen Daten und andere Informationen auch weiter, wenn Sie Ihre Zustimmung dazu geben oder uns dazu anweisen. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie eine Verbindung mit dem Konto bzw. der Plattform von Dritten autorisieren.

Darüber hinaus kann PayPal zusammengefasste Statistikdaten an Dritte wie andere Unternehmen und die Öffentlichkeit weitergeben, um darüber zu informieren, wie, wann und warum Nutzer auf unsere Websites zugreifen und unsere Dienste verwenden. Mit diesen Daten können Sie nicht persönlich identifiziert werden, und sie enthalten keine Angaben zu Ihrer Verwendung der Websites oder Dienste. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte für deren Marketingmaßnahmen weiter.

6. Wie arbeiten wir mit anderen Diensten und Plattformen zusammen?

Ein innovativer Vorteil der Dienste von PayPal ist, dass Sie Ihr Konto mit dem Konto oder der Plattform eines Drittanbieters verknüpfen können. Für die Zwecke dieser Erklärung ist eine “Kontoverknüpfung” mit Dritten eine von Ihnen autorisierte oder gestattete Verbindung zwischen Ihrem Konto und einem Drittanbieterkonto oder -zahlungsinstrument oder einer Plattform, die Sie rechtmäßig kontrollieren oder besitzen. Wenn Sie eine solche Verknüpfung autorisieren, erfolgt ein direkter Austausch Ihrer personenbezogenen Daten zwischen PayPal und dem Drittanbieter. Beispiele für Kontoverknüpfungen:

  • Sie verknüpfen Ihr Konto mit einem Social-Media-Konto oder Social-Messaging-Dienst;
  • Sie verknüpfen Ihr Konto mit einem Datenerhebungsunternehmen oder mit einem Finanzdienstleister, wenn Sie ein solches Unternehmen über Ihre Anmeldedaten informieren; oder
  • Sie verwenden Ihr Konto für Zahlungen an einen Händler oder gestatten einem Händler, Ihr Konto zu belasten.

Wenn Sie eine Kontoverknüpfung erstellen möchten, erhalten wir ggf. Daten vom Drittanbieter über Sie und Ihre Nutzung des Drittanbieter-Dienstes. Wenn Sie Ihr Konto beispielsweise mit einem Social-Media-Konto verknüpfen, erhalten wir mittels der Kontoverknüpfung vom Social-Media-Anbieter personenbezogene Daten von Ihnen. Wenn Sie Ihr Konto direkt oder über einen anderen Serviceprovider mit anderen Finanzkonten verknüpfen, haben wir gegebenenfalls Zugriff auf Ihren Kontostand und Transaktionsdaten, wie z.B. Einkäufe und Überweisungen. Wir nutzen die Daten, die wir von einem Dritten mittels einer Kontoverknüpfung erhalten, ausschließlich gemäß den Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung.

Informationen, die wir auf Basis einer Kontoverknüpfung an Dritte weitergeben, werden gemäß den Datenschutzbestimmungen des Dritten verwendet und offengelegt. Vor der Genehmigung einer Kontoverknüpfung sollten Sie stets die Datenschutzerklärung des betreffenden Drittanbieters prüfen, für den Sie eine Kontoverknüpfung autorisieren, mit der er Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhält. Beispielsweise können personenbezogene Daten, die PayPal an ein Drittanbieter-Konto oder eine Plattform weitergibt (z.B. ein Social-Media-Konto), je nach Datenschutzbestimmungen des Kontos oder der Plattform wiederum an bestimmte Dritte, einschließlich der allgemeinen Öffentlichkeit, weitergegeben werden.

7. Internationale Übertragungen

Unsere geschäftlichen Tätigkeiten werden durch ein Netzwerk von Computern, Cloud-basierten Servern und anderen Infrastruktur- und Informationstechnologien unterstützt. Auch andere Serviceprovider gehören dazu.

Die genannten Parteien können gegebenenfalls in anderen Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz ansässig sein. In diesen Ländern ist nicht immer ein gleichwertiger Datenschutz gegeben. Wir haben bestimmte Schritte gemäß dem Datenschutzgesetz für den EWR unternommen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Insbesondere finden bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb von Unternehmen, die mit PayPal verbunden sind, die Binding Corporate Rules Anwendung, die von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt sind (hierverfügbar). Andere Datentransfers basieren gegebenenfalls auf vertraglichen Schutzbestimmungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Wenn Sie mit Personen außerhalb des EWR oder der Schweiz Transaktionen durchführen oder unseren Dienst mit Plattformen wie sozialen Netzwerken außerhalb des EWR oder der Schweiz verknüpfen, sind wir verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten an die genannten Parteien zu übermitteln, um den angeforderten Dienst für Sie zur Verfügung zu stellen.

8. Wie verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien? 

Wenn Sie unsere Websites besuchen, unsere Dienste verwenden oder eine Drittanbieter-Website besuchen, für die wir Online-Dienste zur Verfügung stellen, setzen wir bzw. unsere Geschäftspartner oder Anbieter ggf. Cookies und andere Tracking-Technologien (im Folgenden gemeinsam als „Cookies“ bezeichnet) ein, um Sie als Kunden erkennen zu können, um Ihre Online-Erfahrungen, die Dienste, die Sie verwenden, und andere Online-Inhalte und Werbung zu personalisieren, um die Effektivität von Aktionen zu bewerten, um Analysen durchzuführen, um Risiken zu minimieren, möglichen Betrug zu vermeiden und das Vertrauen und die Sicherheit in Zusammenhang mit unseren Websites und Diensten zu fördern. Einige Aspekte und Funktionen unserer Dienste und Websites sind nur durch den Einsatz von Cookies verfügbar. Wenn Sie Cookies also deaktivieren oder ablehnen, wird die Nutzung der Websites und Dienste gegebenenfalls eingeschränkt oder ist nicht mehr möglich.

Do Not Track (DNT) ist eine optionale Browsereinstellung, mit der Sie Ihre Präferenzen bezüglich der Nachverfolgung durch Werbetreibende und andere Dritte äußern können. Wir reagieren nicht auf DNT-Signale.

In unserer Erklärung über Cookies und Tracking-Technologien erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen.

9. Welche Datenschutzoptionen stehen Ihnen zur Verfügung?

Hinsichtlich Datenschutz und Kommunikation haben Sie in dieser Datenschutzerklärung bestimmte Wahlmöglichkeiten. Die meisten Optionen werden Ihnen erklärt, wenn Sie sich für einen Dienst neu anmelden oder ihn verwenden oder wenn Sie eine Website nutzen. Sie erhalten Anweisungen, wenn Sie durch den Dienst oder die Website navigieren.

  • Optionen in Bezug auf die Erfassung personenbezogener Daten
    • Personenbezogene Daten. Sie können es ablehnen, PayPal personenbezogene Daten zu übermitteln, wenn diese von PayPal angefordert werden. Dann stehen Ihnen jedoch bestimmte oder alle Dienste nicht zur Verfügung.
    • Standort- und andere Geräteinformationen. Das Gerät, mit dem Sie auf die Websites oder Dienste zugreifen, erfasst eventuell Informationen über Sie. Dazu gehören Standortdaten und Nutzerdaten, die PayPal anschließend erfassen und verwenden kann. Wenn Sie die Erfassung und Nutzung solcher Informationen beschränken möchten, verwenden Sie dazu die Einstellungen des Geräts.
  • Optionen in Bezug auf die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten
    • Online-Tracking und interessenbasiertes Marketing. Wir arbeiten mit Partnern und anderen Serviceprovidern zusammen, um Ihnen Werbung mit Ad-Cookies und Web-Beacons zu zeigen. Sie können Werbe-Cookies und Web-Beacons deaktivieren. In diesem Fall ist unserer Werbung nicht auf Ihre Interessen angepasst. Auf Websites von Dritten wird Ihnen unsere Werbung weiterhin gezeigt. 
      • Weitere Informationen zu Werbe-Cookies und interessenbasiertem Marketing finden Sie unter Ihre Online-Optionen. Hier erfahren Sie auch, wie Sie diese Vorgänge deaktivieren.
    • Andere Personen ausfindig machen und Verknüpfungen herstellen. Falls verfügbar, können Sie Ihre Einstellungen für die Suche und Verknüpfung mit anderen Personen über Ihr Konto bei dem von Ihnen verwendeten Service verwalten.
  • Optionen im Zusammenhang mit Kontoverknüpfungen
    • Wenn Sie eine Kontoverknüpfung mit einem Drittanbieter-Konto oder einer Drittanbieter-Plattform wie einem Social-Media-Konto autorisieren, können Sie Ihre Verbindungseinstellungen ggf. über Ihr Konto oder über das Drittanbieter-Konto bzw. die Drittanbieter-Plattform verwalten. Weitere Informationen über die Optionen, die Sie in diesem Fall haben, finden Sie in der Datenschutzerklärung des Drittanbieters.
  • Optionen im Zusammenhang mit Cookies
    • Sie haben mehrere Optionen zur Verwaltung Ihrer Cookie-Einstellungen. Je nach Browser oder Internet-Gerät können Sie bestimmte Cookies oder Tracking-Technologien löschen, deaktivieren oder blockieren. Weitere Informationen finden Sie auf AboutCookies.org. Sie können diese Optionen aktivieren; dadurch können Sie aber ggf. viele Grundfunktionen eines Dienstes oder einer Website nicht mehr nutzen.
    • Sie verfügen ggf. über Optionen in Bezug auf die Verwendung von Cookies und anderen Tracking-Technologien, wenn Sie einen Dienst verwenden oder Teile einer Website besuchen. Beispielsweise werden Sie ggf. gefragt, ob Sie möchten, dass der Dienst oder die Website bestimmte Informationen über Sie speichert. Dann nutzen wir Cookies und andere Tracking-Technologien nur in dem Umfang, den Sie zugelassen haben.
    • Weitere Informationen über unsere Cookies und Tracking-Technologien finden Sie auf der Seite mit der Erklärung über Cookies und Tracking-Technologien.
  • Optionen im Zusammenhang mit Registrierung und Kontoinformationen
    • Wenn Sie ein Konto haben, können Sie personenbezogene Daten in der Regel prüfen und bearbeiten, indem Sie sich einloggen und die Informationen direkt korrigieren oder indem Sie uns kontaktieren.Kontaktieren Sie uns, wenn Sie nicht über ein Konto verfügen oder wenn Sie Fragen zu Ihren Kontoinformationen oder anderen personenbezogenen Daten haben.
  • Optionen in Bezug auf Kommunikation
  • Mitteilungen, Benachrichtigungen und Updates von uns: 
    • Marketing: Wir senden Ihnen über diverse Kommunikationskanäle wie E-Mail, SMS, Popups, Push-Benachrichtigungen und Messaging-Anwendungen Marketing-Inhalte zu unseren Websites, Diensten und Produkten sowie zu Produkten, die wir gemeinsam mit anderen Finanzeinrichtungen anbieten, und zu Produkten und Diensten von nicht zum Konzern gehörigen Dritten und von Mitgliedern der PayPal-Unternehmensgruppe zu. Sie können diese Werbung abbestellen, indem Sie die Anweisungen befolgen, die in den Mitteilungen enthalten sind, welche Sie von uns bekommen. Wenn Sie ein Konto bei uns haben, können Sie auch Ihre Benachrichtigungseinstellungen in den Kontoeinstellungen ändern. Push-Benachrichtigungen können Sie über die Einstellungen Ihres Geräts verwalten.
    • Kommunikation zu Informationszwecken und sonstigen Zwecken: Wir senden Ihnen Mitteilungen, die für alle PayPal-Kunden erforderlich oder notwendig sind, Benachrichtigungen, die wichtige Informationen enthalten, und andere Mitteilungen, die Sie von uns anfordern. Diese Mitteilungen können Sie nicht abbestellen. Jedoch können Sie ggf. die Medien und das Format anpassen, über die Sie die Benachrichtigungen erhalten.

10. Welche Rechte haben Sie?

Vorbehaltlich den Einschränkungen der Datenschutzgesetze des EWR haben Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten bestimmte Rechte. Insbesondere haben Sie ein Recht auf Zugriff, Berichtigung, Einschränkung, Widerspruch, Löschung und Übertragbarkeit der Daten. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie diese Rechte ausüben möchten. Wenn Sie den Zugriff auf alle personenbezogenen Daten beantragen möchten, die PayPal über sie besitzt, müssen Sie uns einen Identitätsnachweis mit Foto vorlegen.

Wenn Sie ein Konto bei einem unserer Dienste haben, können Sie personenbezogene Daten in der Regel prüfen und bearbeiten, indem Sie sich einloggen und die Angaben auf direktem Weg aktualisieren. Wir setzen ggf. automatisierte Entscheidungsfindung ein, um mit Ihrer Zustimmung oder falls für das Inkrafttreten oder die Durchsetzung eines Vertrags erforderlich oder wenn laut Gesetz der EU oder eines Mitgliedslandes autorisiert Entscheidungen bezüglich Guthaben zu treffen.

Wenn Sie weitere Informationen zu automatisierten Entscheidungen benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.

11. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir führen physische, technische und administrative Sicherheitsmaßnahmen durch, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff, unbefugter Weitergabe und unbefugter Änderung zu schützen. Zu diesen Sicherheitsmaßnahmen gehören Firewalls, Datenverschlüsselung, physische Zugangsbeschränkungen für unsere Rechenzentren und Berechtigungskontrollen für den Zugriff auf Daten. Wir engagieren uns für die Sicherung unserer Systeme und Services. Für die Sicherheit und die Geheimhaltung Ihrer Passwörter und Ihres Kontoprofils bzw. Ihrer Registrierungsdaten sind Sie jedoch selbst verantwortlich. Darüber hinaus liegt es in Ihrer Verantwortung, zu prüfen, dass die personenbezogenen Daten, die wir über Sie besitzen, korrekt und auf dem aktuellen Stand sind. Wir haften nicht für den Schutz personenbezogener Daten, die wir auf Grundlage einer von Ihnen autorisierten Kontoverknüpfung an Dritte weitergeben.

12. Können Minderjährige unsere Dienste nutzen?

Die Websites und Dienste dürfen nicht von Personen genutzt werden, die unter 16 Jahre alt sind. Wir erfassen wissentlich keinerlei Informationen von Minderjährigen oder anderen Personen, die von Rechts wegen nicht in der Lage sind, unsere Dienste und Websites zu nutzen.  Wenn wir Kenntnis davon erhalten, dass wir personenbezogene Daten von Kindern unter 16 Jahren erhoben haben, so werden wir diese unverzüglich löschen; es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, die Daten aufzubewahren. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie vermuten, dass wir versehentlich oder fälschlicherweise Daten von Kindern unter 16 Jahren erfasst haben.

13. Was sollten Sie noch wissen?

Änderungen dieser Datenschutzerklärung. 

Diese Datenschutzerklärung wird von uns gegebenenfalls von Zeit zu Zeit überarbeitet, um Änderungen in unserem Unternehmen, an den Websites und Diensten oder an den anwendbaren Gesetzen wiederzugeben. Die überarbeitete Datenschutzerklärung gilt ab dem veröffentlichten Datum des Inkrafttretens.

Bei wesentlichen Änderungen dieser Grundsätze werden Sie mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten der Änderungen auf der Seite “Aktualisierte Richtlinien” auf unserer Website informiert. PayPal-Kunden werden gegebenenfalls auch per E-Mail oder auf andere Weise über die Änderung informiert.

14. Kontakt

Sie können uns kontaktieren, wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich dieser Datenschutzerklärung oder unseren Umgang mit personenbezogenen Daten haben oder uns ergänzende Hinweise geben möchten.

Wir möchten sichergehen, dass Sie Ihre Fragen an die richtige Stelle richten:

  • Klicken Sie hier, wenn Sie Fragen zu Ihrem PayPal-Konto haben
  • Klicken Sie hier, wenn Sie Fragen zu Ihrem Xoom-Konto haben

Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihres Anliegens nicht zufrieden sind, haben Sie das Recht, bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz in Ihrem Land Beschwerde einzureichen.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter dpo@paypal.com oder unter PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal L-2449, Luxemburg.

15. Definitionen

  • Konto bezieht sich auf ein PayPal- oder Xoom-Kundenkonto.
  • Datenverantwortlicher bedeutet , dass PayPal Zweck und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt.
  • Gerätedetails bezieht sich auf Daten, die automatisch von einem beliebigen Gerät erfasst werden, das verwendet wird, um auf die Websites oder Dienste zuzugreifen. Zu diesen Daten gehören unter anderem Ihr Gerätetyp, die Netzwerkverbindungen Ihres Geräts, Name und IP-Adresse Ihres Geräts, Informationen zum Web-Browser Ihres Geräts und zur Internetverbindung, mit denen Sie auf die Website oder Dienste zugreifen, Standortdaten, Informationen zu Apps, die auf Ihr Gerät heruntergeladen wurden, und biometrische Daten.
  • Standortdaten bezieht sich auf Informationen, die dazu dienen, unter Verwendung von Längen- und Breitengradskoordinaten, die über GPS, Wi-Fi oder Mobilfunk ermittelt werden, Ihren Standort zu identifizieren.
  • Zahlung ohne ein PayPal-Konto bezieht sich auf die Nutzung der Dienste durch eine Person, die nicht eingeloggt ist und/oder kein Konto besitzt.
  • PayPal bezeichnet die PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A. sowie die entsprechenden Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen. In dieser Datenschutzerklärung wird PayPal je nach Kontext auch als “wir”, “uns” oder “unser” bezeichnet.
  • Personenbezogene Daten bezieht sich auf Informationen, die einer identifizierten oder direkt oder indirekt identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden können. Zu den “personenbezogenen Daten” gehören unter anderem Name, Anschrift (einschließlich Rechnungs- und Lieferadresse), Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Zahlungskartennummer, andere Kontoinformationen, Kontonummer, Geburtsdatum und von Behörden ausgestellte Daten (z.B. Führerscheinnummer, Personalausweisnummer, Reisepassnummer).
  • Prozess bezeichnet jede Methode oder Art, in der wir personenbezogene Daten oder Datensätze handhaben, unabhängig davon, ob es sich um automatisierte Prozesse handelt. Dazu gehören z.B. Erfassung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung, Änderung, Extraktion, Abfrage, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder jede andere Art der Bereitstellung, Abgleich oder Kombination, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung von personenbezogenen Daten.
  • Dienste bezeichnet alle Produkte, Dienstleistungen, Inhalte, Eigenschaften, Technologien oder Funktionen und alle zugehörigen Websites, Anwendungen und Dienste, die Ihnen von PayPal im Rahmen einer Zahlung mit Konto oder einer Zahlung ohne ein PayPal-Konto zur Verfügung gestellt werden.
  • Websites bezieht sich auf die Websites, mobilen Apps, offiziellen Social-Media-Plattformen oder andere Online-Tools, über welche PayPal die Dienste anbietet und welche diese Datenschutzerklärung veröffentlichen oder mit ihr verknüpft sind.
  • Technische Nutzungsdaten bezieht sich auf Informationen, die wir von Ihrem Handy, Computer oder anderen Geräten erfassen, die Sie nutzen, um auf die Websites oder Dienste zuzugreifen. Technische Nutzungsdaten geben uns Aufschluss darüber, wie Sie die Websites und Dienste verwenden, zum Beispiel, wonach Sie gesucht und was Sie auf den Websites angesehen haben, und darüber, wie Sie unsere Dienste verwenden. Auch Ihre IP-Adresse, Statistiken dazu, wie Seiten geladen oder angezeigt werden, Websites, die Sie vor unseren Websites besucht haben, und andere Nutzungs- und Browsing-Informationen, die durch Cookies erfasst werden, gehören zu diesen Daten.
  • Nutzer bezieht sich auf eine Person, die die Dienste verwendet oder auf die Websites zugreift und eine Beziehung mit PayPal unterhält (z.B. durch Eröffnung eines Kontos und Zustimmung zu den PayPal- oder Xoom-Nutzungsbedingungen) oder als Käufer, Verkäufer oder sonstiger Teilnehmer einer Transaktion, einschließlich einer Zahlung ohne ein PayPal-Konto, die Dienste auf andere Art und Weise in Anspruch nimmt.

16. Zusätzliche Informationen

Die in diesem Abschnitt enthaltenen Informationen können abhängig von Ihrer Region kundenspezifisch sein oder werden an PayPal von Dritten, mit denen Sie bei der Nutzung der Dienste möglicherweise interagieren, weitergegeben. Sie können uns kontaktieren, wenn Sie Fragen zu Details in diesem Abschnitt haben.

  • Hinweis zu Bankvorschriften für Kunden im EWR
  • Nutzung Ihrer persönlichen Daten durch PayPal und Kreditauskunfteien in Deutschland
  • Google ReCaptcha

Hinweis zu Bankvorschriften für Kunden im EWR und der Schweiz

Grundsätzlich verlangen die Luxemburger Gesetze, denen PayPal in Bezug auf Datenschutz und Bankgeheimnis unterliegt, einen höheren Grad an Transparenz als die meisten anderen Rechtsordnungen in der EU. Aus diesem Grund führen wir – anders als die allermeisten Anbieter von Internet- oder Finanzdienstleistungen in der EU – in dieser Datenschutzerklärung eine Liste von Dritten auf, die Dienste für uns erbringen und denen gegenüber wir Ihre Daten offenlegen, aus der sowohl die Art der offengelegten Daten als auch der Grund für die Offenlegung hervorgeht. Einen Link zu diesen Dritten finden Sie hier. Indem Sie diese Datenschutzerklärung akzeptieren und ein Konto bei PayPal führen, erklären Sie sich ausdrücklich mit der Weitergabe Ihrer Daten an diese Dritten für die aufgeführten Zwecke einverstanden.

PayPal kann die oben genannte Liste der Drittparteien vierteljährlich (1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober) aktualisieren. PayPal übermittelt Daten erst 30 Tage, nachdem diese Liste als Teil der vorliegenden Datenschutzerklärung veröffentlicht wurde, an die neuen Entitäten zu den neuartigen Zwecken oder in der neuen Form, die in der überarbeiteten Fassung aufgeführt sind. Überprüfen Sie die Liste an den oben genannten Daten vierteljährlich auf der PayPal-Website. Wenn Sie jeglichen Änderungen an unseren Datenschutzbestimmungen nicht innerhalb von 30 Tagen nach der Veröffentlichung der aktualisierten Liste mit Drittparteien widersprechen, so gelten die Änderungen an der Liste und an dieser Datenschutzerklärung als durch Sie akzeptiert. Wenn Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind, können Sie Ihr PayPal-Konto löschen und die Nutzung unserer Dienste einstellen.

Um die PayPal-Dienste zur Verfügung zu stellen, müssen wir möglicherweise bestimmte von uns erfasste Informationen (wie in dieser Erklärung erläutert) an andere mit PayPal verbundene Unternehmen oder sonstige Entitäten weitergeben. Dies umfasst auch Entitäten, die gemäß diesem Abschnitt eine Funktion als Zahlungsanbieter, Zahlungsverarbeiter oder Kontoverwalter (oder ähnliche Funktionen) erfüllen. Sie erkennen hiermit an, dass solche Dritte aufgrund ihrer örtlichen Gesetzgebung möglicherweise bestimmten Gesetzen, Vorschriften, Untersuchungen, Prüfungen oder Verordnungen unterliegen, die sie zur Weitergabe von Daten an die zuständigen Behörden des jeweiligen Landes verpflichten. Indem Sie die PayPal-Dienste nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten an die oben genannten Stellen weitergeben, um Ihnen die PayPal-Dienste zur Verfügung stellen zu können.

Sie stimmen ausdrücklich zu und weisen PayPal an, dass mit Ihren Informationen die nachfolgenden Maßnahmen ergriffen werden dürfen:

  1. Offenlegung erforderlicher Informationen gegenüber: Polizei und anderen Vollzugsbehörden, Sicherheitskräften, staatlichen, zwischenstaatlichen oder überstaatlichen Behörden, zuständigen Stellen, Abteilungen, Aufsichtsbehörden, Selbstregulierungsbehörden oder Organisationen (einschließlich der Behörden, die im Abschnitt “Behörden” der Liste der Dritten hieraufgeführt sind) und andere Dritte, einschließlich Unternehmen der PayPal-Gruppe, auf die Folgendes zutrifft: (i) Wir sind aufgrund der Luxemburger Gesetze vom 24. Juli 2015 über den Foreign Account Tax Compliance Act (“FATCA Gesetz”) und vom 18. Dezember 2015 über die einvernehmlich festgelegten Standards für die Berichterstattung der OECD (“CRS-Gesetz”) gesetzlich dazu verpflichtet, deren Weisungen zu befolgen; (ii) wir haben Grund zu der Annahme, dass die Kooperation mit ihnen bei der Untersuchung von Betrugsfällen oder anderen illegalen Aktivitäten bzw. potenziellen illegalen Aktivitäten angemessen ist; (iii) die Offenlegung dient dazu, Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen zu untersuchen (dies gilt auch für Verstöße durch den Geldgeber oder den Kreditkarten- oder Debit Card-Anbieter).

    Wenn Sie den Bestimmungen des FATCA- oder CRS-Gesetzes unterliegen, sind wir dazu verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass wir Daten an verschiedene Behörden weitergeben. Bitte informieren Sie sich über die Verpflichtungen von PayPal gemäß FATCA und CRS und darüber, wie diese Verpflichtungen sich auf Sie auswirken können und welche Informationen wir im Zuge dieser Verpflichtungen weitergeben.

    Wir und weitere Organisationen, darunter solche Parteien, welche PayPal akzeptieren, sind ebenfalls zu Weitergabe, Zugriff und Verwendung (außer von anderen Ländern aus) der erforderlichen Informationen (darunter die von Behörden zur Betrugsprävention aufgezeichneten Daten) berechtigt, um die Bewertung und Steuerung von Risiken (darunter zur Prävention von Betrug, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung) zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Details zu den am Ende dieser Richtlinie genannten Auskunfteien erhalten möchten. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu diesen Stellen, Auskunfteien und weiteren Dritten zu erhalten.
  2. Offenlegung von Kontoinformationen gegenüber Inhabern von geistigem Eigentum, wenn letztere gemäß dem anwendbaren nationalen Recht eines EU-Lands einen Anspruch gegen PayPal auf eine außergerichtliche Informationsoffenlegung aufgrund einer Verletzung ihrer Rechte an geistigem Eigentum haben, bei der PayPal-Dienste involviert waren (zum Beispiel Paragraph 19, Absatz 2, Satz 3 des deutschen Markengesetzes oder Paragraph 101, Absatz 2, Satz 3 des deutschen Urhebergesetzes).
  3. Offenlegung erforderlicher Informationen aufgrund von Kreditkartenbestimmungen oder aufgrund eines straf- oder zivilrechtlichen Prozesses.
  4. Wenn Sie als Händler einen Dritten nutzen, um auf PayPal zuzugreifen oder PayPal zu integrieren, können wir gegenüber einem solchen Partner alle zur Umsetzung und Verwaltung einer solchen Vereinbarung erforderlichen Informationen (wie den Status Ihrer PayPal-Integration sowie darüber, ob Sie ein aktives PayPal-Konto haben oder bereits mit einem anderen PayPal-Integrationspartner zusammenarbeiten) offenlegen.
  5. Offenlegung erforderlicher Informationen gegenüber zahlungsverarbeitenden Unternehmen, Wirtschaftsprüfern, Kundendienstmitarbeitern, Auskunfteien, Anbietern von Finanzprodukten, Handelspartnern, Marketing- und PR-Unternehmen, Betriebsdienstleistern, Konzernunternehmen, Agenturen, Marktplätzen und sonstiger hier aufgeführter Dritter. Durch diese Offenlegung können wir Ihnen die PayPal-Dienste bereitstellen. In der Liste der Dritten haben wir außerdem unter jeder “Kategorie” nicht ausschließliche Beispiele für die Dritten (einschließlich deren Bevollmächtigten und deren Nachfolger) aufgeführt, denen wir Ihre Kontoinformationen derzeit offenlegen oder gegenüber denen wir eine Offenlegung Ihrer Daten erwägen. Neben dem Zweck der Offenlegung haben wir auch die Informationen, die tatsächlich offengelegt werden (soweit nicht jeweils anders angegeben, sind diese Dritten gesetzlich bzw. vertraglich dazu verpflichtet, die Informationen ausschließlich zu dem vorgesehenen Zweck und zu keinem anderen Zweck zu verwenden), angeführt.
  6. Offenlegung notwendiger Informationen gegenüber Ihrem Agenten bzw. Rechtsvertreter (beispielsweise dem Inhaber einer von Ihnen erteilten Handlungsvollmacht oder einem Ihnen zugewiesenen Vormund).
  7. Offenlegung von gesammelten Statistikdaten gegenüber unseren Geschäftspartnern zu PR-Zwecken. Beispielsweise können wir sie darüber informieren, dass ein bestimmter Prozentsatz unserer Benutzer in Manchester lebt. Diese Sammeldaten sind jedoch nicht an personenbezogene Daten gebunden.
  8. Weitergabe erforderlicher Kontoinformationen an nicht mit uns verbundene (hieraufgeführte) Unternehmen zu folgenden Zwecken:
    1. Betrugsbekämpfung und Risikomanagement: Um Betrug zu vermeiden oder Risiken einzuschätzen und zu verwalten. Wenn Sie beispielsweise PayPal-Dienste zum Kauf oder Verkauf über eBay Inc oder seine Tochter- oder Partnerunternehmen (“eBay”) nutzen, können wir Kontoinformationen an eBay weitergeben, um Ihre Konten vor betrügerischen Aktivitäten zu schützen, Sie über betrügerische Aktivitäten in Ihren Konten zu informieren oder Kreditrisiken zu bewerten.

      Im Rahmen unserer Bemühungen im Hinblick auf Betrugsbekämpfung und Risikomanagement legen wir die erforderlichen Kontodaten gegenüber eBay offen, falls PayPal Beträge basierend auf Konflikten, Forderungen, Rückbuchungen oder anderen Situationen im Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf von Waren einbehalten oder Ihr Konto mit bestimmten Einschränkungen belegt hat. Im Rahmen der Betrugsbekämpfung und des Risikomanagements können wir auch Kontoinformationen mit eBay teilen, um dem Unternehmen zu ermöglichen, seine Programme für die Evaluation von Käufern oder Verkäufern zu betreiben.
    2. Kundenservice: zu Zwecken des Kundenservice, einschließlich der Bedienung Ihrer Konten oder zur Beilegung von strittigen Punkten (z.B. in Bezug auf Rechnungen oder Transaktionen).
    3. Versand: in Zusammenhang mit Versanddienstleistungen und ähnlichen Diensten für Einkäufe mit PayPal.
    4. Einhaltung gesetzlicher Auflagen: zur Unterstützung bei der Umsetzung der Verifizierungsanforderungen bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.
    5. Serviceprovider: damit bei uns unter Vertrag stehende Serviceprovider uns bei geschäftlichen Vorgängen, u.a. Betrugsprävention, Rechnungseintreibung, Marketing, Kundenservice und Technologie-Service, unterstützen können. Unsere Verträge sehen vor, dass diese Serviceprovider Ihre Daten nur in Verbindung mit den Diensten nutzen dürfen, die sie für uns erbringen, und nicht zu ihrem eigenen Vorteil.

Nutzung Ihrer persönlichen Daten durch PayPal und Kreditauskunfteien in Deutschland

Warum benötigen wir Bonitätsauskünfte?

Bei einigen PayPal-Diensten gehen wir mit einer Zahlung in Vorleistung und übernehmen daher in Bezug auf unsere Kunden ein Kreditrisiko (zum Beispiel wenn Sie eine PayPal-Zahlung mit Lastschrift bezahlen, oder in Zusammenhang mit einem Kreditprodukt von PayPal). Daher ist es notwendig, dass wir uns der Zahlungsfähigkeit unserer Kunden für diese Dienste rückversichern, indem wir eine Bonitätsauskunft einholen. Dies hilft uns bei der Entscheidung, ob wir dem Kunden das Produkt anbieten können.

Warum geben wir personenbezogene Daten an Kreditauskunfteien weiter? 

Wir geben Ihre Informationen (Name, Adresse, Geburtsdatum, Bankkontodaten) für Zwecke der Bonitätsprüfung, für den Erwerb von Informationen zur Bewertung des Risikos von Zahlungsverzug basierend auf mathematischen Methoden und zur Überprüfung Ihrer Adresse weiter.  

Die Rechtsgrundlagen für solche Übertragungen finden sich in Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe b sowie in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der EU-Datenschutz-Grundverordnung (“EU-DSGVO”). Die Weitergabe von Informationen nach diesen Bestimmungen ist nur soweit notwendig, wie dies für die Wahrung der berechtigten Interessen von PayPal oder Dritten erforderlich ist, und wenn dies die Interessen der betroffenen Person oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, nicht außer Kraft setzt.

Detaillierte Informationen über den ICD im Sinne von Artikel 14 EU-DSGVO, d.h. Informationen über den geschäftlichen Zweck, über die Zwecke der Datenspeicherung, über die Datenempfänger, das Recht der betroffenen Person, Informationen einzuholen, auf dem Recht, Informationen zu löschen bzw. korrigieren zu können etc., finden Sie in der unten stehenden Tabelle der Kreditauskunfteien.

In der folgenden Tabelle finden Sie Links zu den Auskunfteien und Informationen, wie sie Ihre Daten verwenden und wie Sie sie kontaktieren können.

Wie erfahren Sie mehr?

Sie können die Kreditauskunfteien in Deutschland kontaktieren und eine Eigenauskunft bezüglich der über Sie gespeicherten Informationen anfordern.

Name der Auskunftei und SitzlandAdresse, Kontaktdaten, um über eine Selbstauskunft weitere Informationen über die dort gespeicherten Informationen zu erhalten
Accumio Finance Services GmbHAccumio Finance Services GmbH
Niederlassung Hannover
Customer Care Services Center
– Selbstauskunft Auskunftei –
Postfach 11 02 54
D-30099 Hannoverhttp://saf-solutions.de/services/selbstauskunft-auskunftei/
CEG Creditreform Boniversum GmbHCreditreform Boniversum GmbHKonsumentenserviceHellersbergstr. 11D-41460 Neusshttp://www.meineauskunft.org/eigenauskunft/
CRIF Bürgel GmbHCRIF Bürgel GmbH
– Niederlassung Zentrale –Radlkoferstraße 281373Münchenhttps://www.crifbuergel.de/de/kontakthttps://www.crifbuergel.de/de/kontakt/selbstauskunft
SCHUFA Holding AGSCHUFA Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
https://www.meineschufa.dewww.schufa.de/datenschutz Weitere Informationen finden Sie hier.
infoscore Consumer Data GmbH/Arvatoinfoscore Consumer Data GmbH
Abteilung Datenschutz
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
http://www.arvato-infoscore.de/verbraucher/selbstauskunft/https://finance.arvato.com/icdinfoblatt

Welche Daten werden an die Kreditauskunftei gesandt, um die Bonitätsauskunft zu erhalten? Welche Daten verbleiben in der Datenbank der Kreditauskunftei?

Sofern PayPal über Sie eine Bonitätsauskunft bei dieser Kreditauskunftei eingeholt hat, werden ggf. Informationen über nicht vertragsgemäßes Verhalten Ihrerseits (“Negativdaten”) zur Verfügung gestellt, z.B. bei bestimmten Fällen von Vertragsverletzungen. Dies schließt Fälle ein, in denen Sie einen negativen Kontostand auch nach mehrmaliger Mahnung nicht ausgeglichen haben, oder Fälle von gerichtlichen Vollstreckungsmaßnahmen gegen Sie. Die Übermittlung dieser Tatsachen findet nur statt, wenn dies zur Wahrung berechtigter Interessen von PayPal, der Auskunftei bzw. deren Vertragspartner erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt.

Diese Tatsachen werden in der Datenbank der Auskunftei gespeichert und können u.a. wie unten stehend beschrieben zur Ermittlung Ihres Scoringwertes bei der Auskunftei verwendet werden.

Wie nutzt eine Kreditauskunftei Daten über “negatives Verhalten” und Adressdaten für Bonitätsbewertungen?

Die Kreditauskunftei speichert und nutzt die Daten, die sie erhält. Die Nutzung umfasst die Berechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Basis der Daten, die der Auskunftei zur Verfügung stehen, um das Kreditrisiko einzuschätzen (Score). Für die Berechnung des Scores kann die Kreditauskunftei, basierend auf einem mathematisch-statistischem Verfahren, auch Adressdaten nutzen. Die empfangenen Daten werden möglicherweise an Vertragspartner in der Europäischen Union und in der Schweiz übertragen, um diesen Dritten Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der Kreditauskunftei sind Unternehmen, die aufgrund ihrer Angebote ein finanzielles Kreditrisiko übernehmen (insbesondere Finanzinstitute, Kreditkartenunternehmen, Leasingunternehmen, aber auch Handelsunternehmen, Telekommunikationsunternehmen, Energieversorger, Versicherungen und Inkassounternehmen). Die Kreditauskunftei wird diesen Kunden nur dann Informationen zur Verfügung stellen, wenn diese ein legitimes Interesse im Einzelfall darlegen können, dass sie solche Informationen benötigen, und die Übertragung der Informationen nach Abwägung aller beteiligten Interessen zulässig ist. Daher kann es sein, dass die Informationen, die Vertragspartnern zugänglich gemacht werden, unterschiedlich sein können.
 

Google ReCaptcha

PayPal verwendet ReCaptcha für Websites und Dienste. Ihre Verwendung von ReCaptcha unterliegt den Datenschutzgrundsätzen und Nutzungsbedingungen von Google.

ReCaptcha dient nur zur Bekämpfung von Spam und Missbrauch.

19. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Dresden tätig ist, in Kooperation mit dem Rechtsanwalt für Datenschutzrecht Christian Solmecke erstellt.